* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Von Schildkröten (und Einwohnern),
     Meerschweinchen (sowie anderer Nahrung)
     und dem heilsamen Kulturschock...
     Horsts Reisetagebuch

* mehr
     Galapagos - Fotoreisebericht
     Die großen Abenteuer des kleinen Horst

* Letztes Feedback






kaum Zeit die bleibt

Ich weiß, ich weiß, ich wiederhole mich, wenn ich sage, ich weiß nicht wo die Zeit bleibt. Ich weiß aber, dass nur noch wenig Zeit bleibt! (Wohin sie auch immerhin danach verschwindet...) Viel zu wenig Zeit in diesem fremden Land mit dem vielen fremden Essen... Daher werde ich jetzt mal, bevor ich demnächst zum Höhepunkt der Nahrungsfeldforschung komme, ein wenig die offenen Felder beackern...

Humita

Zuerst ein Foto aus glücklicheren Zeiten, aus Zeiten, in denen der Horst noch bei mir war... Als wir noch gemeinsam Essen gingen und fremde Kost ausprobiert haben...

 Ja, was isst er denn da? Eins der sehr traditionellen - und einfachen - Speisen des Landes, wird wohl fast überall in Südamerika gegessen. Ist eigentlich recht schnell erklärt, Maismehl mit Gewürzen und Käse, gedünstet oder gekocht in Maisblättern. Das erste Mal, als ich es gegessen habe, war ich nicht sonderlich begeistert, kann man zwar essen, aber irgendwie hat der Geschmack mich nicht überzeugt, war eher Geschmacksneutral. Da widme ich mich lieber mal dem anderen Hauptfeiler der Ernährung an der Costa.

Verde - die grüne Kochbanane

Typischer für die Gegend hier an der Costa ist eigentlich alles, was aus der Verde, der grünen Kochbanane gemacht wird. Wenn die Banane dann reif wird, zu einer Madura, schmeckt sie süß... Aber bis dahin wird sie in allen möglichen Formen bearbeitet. Als Patacones, zerdrückt und gebraten oder halt als: Bolon.

Die weißen Stellen sind kein Schimmel, das ist Käse. Aus dem Bananenmuß wird eine Kugel geformt, etwas Käse dabei gepackt, und das Ganze wird dann, meine ich, fritiert (zumindest bei dem Bolon, den ich in QUito gegessen habe) oder gekocht. Schmeckt etwas wie Banane, nur weniger süß und fester. Und sättigt ziemlich.

Und jetzt werde ich mich mal weiter auf die Suche nach Essen begeben, das ich abfotografieren werde...

19.7.09 19:41
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung